1367.jpg

Hill 60

Der Hügel wurde durch Anhäufung von Bodenaushub beim Bau des Eisenbahnbettes gebildet.

1914 eroberten die deutschen Truppen den Hügel über die Franzosen. Die Briten übernehmen den Sektor und die Untergrundschlacht beginnt.

Es ist wahrscheinlich wahr, dass am 17. Februar 1915 die erste britische Mine detonierte.

Bei einer nächsten Untergrundaktion am 17. April 1915 kommt der Hügel in britische Hände. Der Untergrundkrieg dauert bis Anfang Juni 1917 (Dritte Ypernschlacht). Viele Soldaten, die in den dunklen Tunneln gearbeitet und gekämpft haben, sind ebenfalls gestorben und noch immer namenlos im Lehm begraben.

Hill 60 ist ein Friedhof ohne Grabsteine.

Weiter gibt es einen der größten Krater, den Caterpillar-Krater.

Die Site ist dauerhaft offen und kostenlos.